Online-Fir­men­coa­ching

für Unter­neh­men, Teams und Füh­rungs­kräfte

Mit indi­vi­du­el­lem Fir­men­coa­ching Neues wagen

jetzt auch bequem online, z.B. via Skype

 

Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen müs­sen heute viele Anfor­de­run­gen erfül­len: Sie sol­len fit sein für die viel­zi­tierte „Welt im Wan­del“. Die betriebs­wirt­schaft­li­chen Kenn­zah­len sol­len stim­men. Als Arbeits­ge­ber müs­sen sie attrak­tiv sein, wol­len sie die bes­ten Arbeits­kräfte für sich gewin­nen. Und diese wie­derum sol­len stets zufrie­den, gesund und fleis­sig sein und dem Unter­neh­men lang­fris­tig gewo­gen blei­ben.

Ein Ding der Unmög­lich­keit? Nicht, wenn Sie den Hebel dort anset­zen, wo er am wir­kungs­volls­ten ist: bei sich selbst und bei den ein­zel­nen Team-Mit­glie­dern. Ein Unter­neh­men und eine Orga­ni­sa­tion funk­tio­nie­ren so lange gut, solange die Füh­rung selbst­be­wusst die Rich­tung vor­gibt und Frei­räume schafft, in denen sich die Mit­ar­bei­ten­den ent­fal­ten kön­nen. Ebenso wich­tig ist es, dass die Mit­ar­bei­ten­den das gesteckte Ziel mit Sinn ver­knüp­fen. Hier stehe ich Ihnen mit Fir­men­coa­ching und zahl­rei­chen Tools, Ritua­len und Work­shops hilf­reich zur Seite.

Mit geziel­tem Fir­men­coa­ching Leis­tung und Freude am Tun nach­hal­tig stei­gern


Teams bil­den und zusam­men­hal­ten, Werte defi­nie­ren, eine Unter­neh­mens­kul­tur imple­men­tie­ren, Füh­rungs­kom­pe­tenz ent­wi­ckeln – wesent­li­che Bau­steine, die dazu füh­ren, dass der Betrieb läuft und die Zufrie­den­heit der Mit­ar­bei­ten­den gege­ben ist. Mein Fir­men­coa­ching umfasst diese Ange­bote:

Team­bil­dung
för­dern

Tea­ment­wick­lung
gestal­ten

Betrieb­li­che
Wer­te­pro­zesse

Wert­schät­zung
im Team

w

Füh­rungs­kräfte-
Coa­ching

Team­bil­dung för­dern

In Ihrem Team gibt es Kon­flikte? Die Arbeits­at­mo­sphäre ist gedämpft? Die Zusam­men­ar­beit funk­tio­niert nicht rei­bungs­los?

Mit mei­nen Metho­den zum Team­buil­ding schaffe ich bei den Mit­ar­bei­ten­den ein neues Bewusst­sein für sich selbst, für das Team und für des­sen Bedeu­tung im Unter­neh­men. Das Schaf­fen von Ver­hal­tens­re­geln und das Wis­sen um den Sinn für das gemein­same Tun brin­gen Klar­heit und moti­vie­ren. Ein­fach umzu­set­zende Tools las­sen die Kom­mu­ni­ka­tion wie­der gelin­gen. Eine gemein­same Ver­ant­wort­lich­keit ent­steht!

Tea­ment­wick­lung gestal­ten

In Ihrem Unter­neh­men müs­sen Teams aus Grün­den von Umstruk­tu­rie­rung zusam­men­ge­legt wer­den? Sie haben das Gefühl, nicht jeder Mit­ar­bei­tende ist an sei­nem rich­ti­gen Platz? Sie befürch­ten, Leis­tungs­trä­ger im Team zu ver­lie­ren?

Im Gegen­satz zum Team­buil­ding ist die Tea­ment­wick­lung ein län­ger andau­ern­der Pro­zess. Zunächst arbeite ich gerne in Ein­zel­set­tings. Wer ist worin beson­ders gut? Wel­che Mit­ar­bei­te­rin, wel­cher Mit­ar­bei­ter soll wie geför­dert wer­den? Das Wis­sen um die jewei­li­gen Kom­pe­ten­zen, klar ver­teilte Auf­ga­ben und Funk­tio­nen, situa­tive Rol­len, geben Ori­en­tie­rung und Sicher­heit. So las­sen sich gemein­same Ziele bes­ser kom­mu­ni­zie­ren und Mass­nah­men zur Ziel­er­rei­chung leich­ter umset­zen!

Betrieb­li­che Wer­te­pro­zesse imple­men­tie­ren

Haben Sie für Ihr Unter­neh­men oder Ihre Orga­ni­sa­tion Werte fest­ge­legt, die von Ihren Mit­ar­bei­ten­den gelebt und wei­ter­ge­ge­ben wer­den sol­len?

Fakt ist: Leere Wort­hül­sen, die Mit­ar­bei­ten­den vor­ge­setzt wer­den, blei­ben meist ohne Wir­kung. Es ist wich­tig, dass bei der Defi­ni­tion von betrieb­li­chen Wer­ten – dazu zäh­len das Ver­hal­ten unter­ein­an­der, die Betreu­ung von Kun­din­nen und Kun­den oder die Bedeu­tung von Team­auf­ga­ben – auch Mit­ar­bei­tende mit­dis­ku­tie­ren dür­fen. Das Bewusst­sein über den Sinn der Werte wird zu einem inne­ren Kom­pass. Wer­te­vor­stel­lun­gen wer­den wei­ter­ge­tra­gen und mul­ti­pli­zie­ren sich! Ich helfe Ihnen, gemein­same Werte zu defi­nie­ren und sie nach­hal­tig in Ihre Fir­men­kul­tur zu imple­men­tie­ren.

Wert­schät­zung im Team

Ein dyna­mi­sches Unter­neh­men lebt von der Viel­falt der Cha­rak­tere und Kul­tu­ren sowie von den unter­schied­li­chen Fähig­kei­ten und Qua­li­fi­ka­tio­nen der Mit­ar­bei­ten­den. Von den Füh­rungs­kräf­ten vor­ge­lebte Wert­schät­zung ist essen­zi­ell, damit sie von den Mit­ar­bei­ten­den im Team über­nom­men und geteilt wird. Klare Vor­ga­ben über gelebte Wert­schät­zung im Team gehö­ren in der betrieb­li­chen Wer­te­ba­sis fest­ge­legt.

Auch Team-Rituale sind eine wun­der­bare Mög­lich­keit, Wert­schät­zung zu erfah­ren, fest­zu­hal­ten und im Anschluss nach­hal­tig umzu­set­zen. Work­shops zu den The­men Respekt und Tole­ranz sind eine adäquate Alter­na­tive.

Füh­rungs­kräfte-Coa­ching

Als Füh­rungs­kraft möch­ten Sie, dass das Unter­neh­men lang­fris­tig erfolg­reich ist. Die Mit­ar­bei­ten­den sol­len moti­viert und zufrie­den arbei­ten und bei ihren indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen abge­holt wer­den. Wenn der Wech­sel in der Beleg­schaft jedoch zunimmt oder Mit­ar­bei­tende Vor­ga­ben nicht errei­chen, ist es rat­sam, jemand Drit­ten ins Boot zu holen.

Als Coach und Men­to­rin gebe ich Ihnen neue Impulse. Wir reflek­tie­ren Stär­ken und Schwä­chen und ver­tie­fen Ihre Füh­rungs- und Sozi­al­kom­pe­tenz: Wie gelingt situa­ti­ves Füh­ren? Wie las­sen sich Kon­flikte lösen? Wie ist es um Ihre eigene Moti­va­tions- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit bestellt? Um das Vor­ge­ben von Zie­len, um das Dele­gie­ren und das Ent­schei­den? Ent­de­cken Sie mit mir zusam­men Ihre Füh­rungs­qua­li­tä­ten neu! Mein Metho­den­kof­fer ist prall gefüllt.

Das sagen Kund:innen und Netzwerkpartner:innen über mich

Ein rie­sen­gros­ses Herz, Ohren, die hin­hö­ren und ein grosse Por­tion Neu­gierde. Du bist offen für Ent­wick­lun­gen und neue Per­spek­ti­ven, und schaffst es, mit dei­ner Wort­ge­wandt­heit die Dinge auf den Punkt zu brin­gen. Mit viel Empa­thie, Ehr­lich­keit und Geduld bleibst du da und dran und hast dabei den Humor mit auf den Schul­tern.

Anna Egger, MA, Anna Egger Gra­phic Record­ing, Rank­weil, Öster­reich

Du kannst mit ganz vie­len ver­schie­de­nen Cha­rak­te­ren umge­hen und dich in die Lage dei­nes Gegen­übers hin­ein­ver­set­zen. Das finde ich toll an dir. Du hast mir das Gefühl ver­mit­telt, alles zu errei­chen, was ich möchte.
In dei­ner Rolle als Coach gabst du mir das Gefühl, wert­voll zu sein. Du hast alles Posi­tive aus der eigent­lich trau­ri­gen Situa­tion (Abschieds­ri­tual) her­aus­ge­kit­zelt, so dass ich am Ende vol­ler Dank­bar­keit und Zuver­sicht war. Fazit: Du bist ein so posi­ti­ver Mensch und steckst deine Mit­men­schen damit an. Mit dei­ner begeis­te­rungs­fä­hi­gen, gut­mü­ti­gen Art bist du ein­fach ein­zig­ar­tig.
Du bist offen, über­legt und posi­tiv und hast mich von Beginn weg immer auf dem Lau­fen­den gehal­ten (Ort, Park­plätze). Ich habe es sehr geschätzt, dass ich selbst so stark mit­wir­ken konnte und gefor­dert wurde – im Den­ken und Lösungs­an­sätze brin­gen. Deine Metho­den haben mich sehr über­zeugt (Bil­der­aus­wahl, Modi-Kar­ten, Flip­chart)

FAQ

Wel­che Exper­tise weise ich für Fir­men­coa­ching vor?

Ich war 20 Jahre lang aktive Fuss­bal­le­rin und 15 Jahre lang Fuss­ball­trai­ne­rin im Junio­rin­nen- und Frau­en­fuss­ball. Das Teil-Sein von einem Team, die Zuge­hö­rig­keit und das Ler­nen vom Gegen­über, gröss­ten­teils in emo­tio­na­len Momen­ten, haben mich zu der Per­son wach­sen las­sen, die ich heute bin. In mei­nem Berufs­le­ben war ich dar­über hin­aus 10 Jahre lang im Brei­ten- und Spit­zen­sport bei einem regio­na­len Fuss­ball­ver­band und als Lei­te­rin der Geschäfts­stelle beim FC Wil 1900 tätig. Ich ver­füge über ein Cer­ti­fi­cate of Advan­ced Stu­dies (CAS) in Sport­ma­nage­ment und Wei­ter­bil­dun­gen in den Berei­chen HR, im Mar­ke­ting-/Event­be­reich und im sys­te­mi­schen Coa­ching, in der Ritu­al­ge­stal­tung und im Resi­li­en­z­trai­ning.

Wel­che Exper­tise weise ich für Fir­men­coa­ching vor?

Ich war 20 Jahre lang aktive Fuss­bal­le­rin und 15 Jahre lang Fuss­ball­trai­ne­rin im Junio­rin­nen- und Frau­en­fuss­ball. Das Teil-Sein von einem Team, die Zuge­hö­rig­keit und das Ler­nen vom Gegen­über, gröss­ten­teils in emo­tio­na­len Momen­ten, haben mich zu der Per­son wach­sen las­sen, die ich heute bin. In mei­nem Berufs­le­ben war ich dar­über hin­aus 10 Jahre lang im Brei­ten- und Spit­zen­sport bei einem regio­na­len Fuss­ball­ver­band und als Lei­te­rin der Geschäfts­stelle beim FC Wil 1900 tätig. Ich ver­füge über ein Cer­ti­fi­cate of Advan­ced Stu­dies (CAS) in Sport­ma­nage­ment und Wei­ter­bil­dun­gen in den Berei­chen HR, im Mar­ke­ting-/Event­be­reich und im sys­te­mi­schen Coa­ching, in der Ritu­al­ge­stal­tung und im Resi­li­en­z­trai­ning.

Wie läuft ein Fir­men­coa­ching ab?

Der erste Schritt – ein unver­bind­li­ches Gespräch – dient der Auf­trags­klä­rung im Sinne von Anlie­gen und Absich­ten klä­ren und einer kla­ren Ziel­for­mu­lie­rung mit Ihnen als Auf­trag­ge­ber.  Manch­mal sind hier­bei auch kurze Gesprä­che mit Team­mit­glie­dern sinn­voll. Danach erstelle ich ein Grob­kon­zept zusam­men mit einem Ange­bot und bei Auf­trags­ver­gabe die Ter­mi­nie­rung. Das Abschluss­ge­spräch fin­det mit Ihnen als Auf­trag­ge­ber und mit Ihrem Team statt. Um nach­hal­tige Ergeb­nisse zu sichern, emp­fiehlt sich ein Fol­low-up nach ein paar Mona­ten.

 

Aus dem Resi­li­en­z­trai­ning mit ein­zel­nen Team­mit­glie­dern erge­ben sich Mass­nah­men zur Umset­zung in der Gruppe.

Wol­len Sie neue Akzente set­zen?

 Als Füh­rungs­kraft, als Teamleiter:in, als Unter­neh­me­rin oder Unter­neh­mer?

Dann kon­tak­tie­ren Sie mich jetzt für ein kos­ten­lo­ses, unver­bind­li­ches Ken­nen­lern-Gespräch zum Thema Fir­men­coa­ching!  Das Coa­ching fin­det der­zeit nur online statt.

Tei­len Sie diese Seite gerne mit einem Klick auf: